Ein Kampf mit mir selbst
Ein Kampf mit mir selbst



Ein Kampf mit mir selbst

  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   4.03.15 12:44
    Sei gegrüßt! Na, das kl



http://myblog.de/narada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Manche Menschen sind einfach toll <3

Heute war mein Freund bei mir.

Eigentlich bin ich überhaupt kein Beziehungsmensch. Wenn ich in einer Beziehung bin sind die "Gefühle", wenn man das so nennen kann nach einem Monat weg und ich beende sie. Ich bin eher so das Partygirl, die auf irgendwelchen Feiern mit irgendwelchen Typen flirtet und sich die Getränke ausgeben lässt. Eben jemand, den man vielleicht für eine Nacht hat und von dem man danach nie wieder hört.

Viele meiner (ehemaligen) guten Freunde wollten eine Beziehung. Und weil ich weiß, dass ich sie nur verletzt hätte, konnte ich sie nicht eingehen. Es wäre falsch gewesen. Diese Freundschaften sind dann trotzdem zerbrochen.

Mein jetziger Freund ist aber anders. Wir sind jetzt 4 Monate zusammen (für mich ist das eine Ewigkeit) und mit jedem Tag mag ich ihn mehr. Wir kannten uns gerade 3 Wochen, als wir zusammen kamen und doch haben wir so unglaublich viele Gemeinsamkeiten. Erst wollte ich dieser Beziehung keine Chance geben, ich wollte niemals wieder jemanden verletzen. Er sagte er würde verstehen, wenn ich kein Beziehungsmensch bin (ich bin übrigens seine erste Freundin). Und dann kam es, dass wir zwei Tage später doch zusammen kamen.
Ich sehe ihn fast jeden Tag in der Uni und wenn ich bei ihm bin, dann fühle ich mich so unendlich wohl.
Wenn er mich in den Arm nimmt, oder mich streichelt, dann wünschte ich diese Zeit wäre für immer.

Es sind diese Menschen, die das Leben lebenswert machen. Unsere Freunde, die uns zeigen: "Hey, du bist was wert."
Menschen, mit denen wir gerne Zeit verbringen.

Auch wenn meine Freunde das hier niemals sehen werden. Sie sind mein ein und alles.

Ohne M, meine beste Freundin, die immer ein offenes Ohr hat

Ohne C, mit der ich immer Spaß habe

Ohne H, meinem geliebten kleinen Bruder (der auch mein Hund ist, aber da er schon 18 Jahre an meiner Seite ist, ist er für mich wie ein Bruder)

Und ohne L, der mir immer wieder Kraft gibt, ohne es zu wissen...

Ohne euch hätte ich schon längst aufgegeben.
9.2.15 18:02
 
Letzte Einträge: Immernoch Lärm, Scheiß Drecksarbeit, Halbmarathon: ich komme!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung